Dienstag, 24. Januar 2017

Deco Foil


Schon vor längerer Zeit habe ich ein englischsprachiges Video gesehen, in dem sie diese Beschichtung mit einem Laminiergerät machen. Also bei amazon die Folie bestellt und mit meinem Billig-Laminierer vom Discounter ausprobiert.

Aber die Schrift hat die Folie einfach nur teilweise angenommen. Dann habe ich mir das Laminiergerät meiner Tochter ausgeliehen, da man hier die Hitze individuell einstellen kann. Die Ergebnisse waren besser, aber immer noch nicht perfekt.
Heute stoße ich auf einen Blogbeitrag von Iris. Sie hatte das gleiche Problem. Wir hatten die Versuche mit Druckerpapier gemacht. Iris hat dann herausgefunden, dass es mit dickem Papier klappt. Das musste ich dann gleich testen. Hurra! Es hat funktioniert.


Hier eine kurze Anleitung: Schriften oder Bilder oder was auch immer mit dem Laserdrucker (Es muss ein Laser sein!)in schwarz auf dickes Papier drucken. Dann mit Deco Foil belegen (Farbige Seite oben) und zwischen ein gefaltetes Druckerpapier legen. Nun lässt man es mit der Faltkante zuerst durch das Laminiergerät ziehen. Danach mit dem Falzbein darüberstreichen und dabei löst sich auch schon die Folie ab.


Und keine Angst: Man kann wirklich einfach Papier in das Laminiergerät geben, ohne dass dabei etwas passiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen